Angebote zu "Bundespatentgericht" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Verordnung über den elektronischen Rechtsverkeh...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.03.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr beim Bundesgerichtshof und Bundespatentgericht, Titelzusatz: BGH/BPatGERVV, Redaktion: Antiphon Verlag, Verlag: Outlook Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Recht // Sonstiges, Seiten: 12, Informationen: Booklet, Gewicht: 32 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Verordnung über den elektronischen Rechtsverkeh...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr beim Bundesgerichtshof und Bundespatentgericht (BGH/BPatGERVV) ab 4.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Verordnung über den elektronischen Rechtsverkeh...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr beim Bundesgerichtshof und Bundespatentgericht ab 7.99 € als Taschenbuch: BGH/BPatGERVV. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Markengesetz - Kommentar
276,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Markenrechtsspezialisten von Markenspezialistenmit den wichtigsten Inhalten auch aus nicht veröffentlichten EntscheidungenFrüh neue markenrechtliche Fragen, Probleme und Trends erkennen.Lässt keine Fragen offenDer umfassende markenrechtliche KommentarSchnell umsetzbare Lösungen auch für komplexe ProblemePrägnante Formulierungen bei wissenschaftlicher GründlichkeitKnow-how für VerletzungsprozesseAlles zu Verfahren vor DPMA und BPatGÄnderungen durch 2. PatModG bereits berücksichtigteffizienter Zugriff durch optimale Entscheidungs- und Sachregister. Erfahrungen mit den Neuerungen des MaMoGGewährleistungsmarkeneue Markenformenneue SchutzhindernisseÄnderungen im Widerspruchsverfahrenneue Verfalls- und Nichtigkeitsverfahren vor dem DPMAEintragung von Lizenzen und Bereitschaftserklärungen Die aktuelle RechtsprechungErschlossen ist die komplette nationale und europäische Spruchpraxis (EuGH, EuG, BGH, BPatG, Instanzgerichte) einschließlich der Entwicklungen in der Schweiz und in Österreich, die Autoren gewichten die Entscheidungen und zeigen ihre Folgen. Enthält rund 50.000 Rechtsprechungsnachweise.Herausgeber und Autoren:Prof. Dr. Franz Hacker , Vorsitzender Richter am Bundespatentgericht, München;Helmut Knoll , Vorsitzender Richter am Bundespatentgericht, München;Dr. Julia Miosga , Deutsches Patent- und Markenamt, München;Dr. Paul Ströbele , Vorsitzender Richter am Bundespatentgericht i.R.;Dr. Frederik Thiering , Rechtsanwalt, Bird & Bird Rechtsanwälte, HamburgAus den Besprechungen der Vorauflage:"War der bewährte Vorläufer Althammer, später Althammer/ Ströbele, vor allem der Kommentar des Amtsverfahrens, einschließlich BPatG, während vor allem der Ingerl/Rohnke der des Verletzungsverfahrens war, so kann diese Unterscheidung, auch wegen der Aktualität der entsprechenden Kommentierungen spätestens bei Ströbele/Hacker/Thiering, nicht mehr gemacht werden. Der Ströbele/Hacker/Thiering schließt hier in der Tat vorbildlich eine durch Zeitablauf immer größer gewordene Lücke in der Kommentarliteratur. Insgesamt ist der Ströbele/Hacker/Thiering (erneut) ein in jeder Hinsicht zu empfehlender Kommentar für die gesamte Praxis des Markenrechts."Rechtsanwalt Dr. Martin Wirtz, Düsseldorf/Berlin, in Mitt. 11/18"Auf Grund der schon seit vielen Auflagen konstant hohen Qualität des Werkes und der gewaltigen Informationsdichte ist die Anschaffung für jeden, der sich intensiv mit dem Markenrecht befasst, selbstverständlich."Prof. Dr. Volker Michael Jänich, in Der Grüne Bote 01/18"Das Fazit fällt eindeutig aus: Die "neue Generation" des Ströbele/Hacker/Thiering setzt den Maßstab, an dem sich andere Markenrechtskommentare messen lassen müssen."Richter am Landgericht Dr. Mark Lerach, Köln, in MarkenR 3/18"Fazit: Der Ströbele/Hacker/Thiering ist auch und gerade in der Neuauflage für den Praktiker und für den Leser mit wissenschaftlichem Anspruch ein Muss und zwar bei Weitem nicht nur, weil er im Augenblick der einzige aktuelle Kommentar zum MarkenG auf dem Markt ist."Dr. Reto Mantz, Richter am Landgericht, Frankfurt am Main, dierezensenten.blogspot.de

Anbieter: buecher
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Markengesetz - Kommentar
269,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Markenrechtsspezialisten von Markenspezialistenmit den wichtigsten Inhalten auch aus nicht veröffentlichten EntscheidungenFrüh neue markenrechtliche Fragen, Probleme und Trends erkennen.Lässt keine Fragen offenDer umfassende markenrechtliche KommentarSchnell umsetzbare Lösungen auch für komplexe ProblemePrägnante Formulierungen bei wissenschaftlicher GründlichkeitKnow-how für VerletzungsprozesseAlles zu Verfahren vor DPMA und BPatGÄnderungen durch 2. PatModG bereits berücksichtigteffizienter Zugriff durch optimale Entscheidungs- und Sachregister. Erfahrungen mit den Neuerungen des MaMoGGewährleistungsmarkeneue Markenformenneue SchutzhindernisseÄnderungen im Widerspruchsverfahrenneue Verfalls- und Nichtigkeitsverfahren vor dem DPMAEintragung von Lizenzen und Bereitschaftserklärungen Die aktuelle RechtsprechungErschlossen ist die komplette nationale und europäische Spruchpraxis (EuGH, EuG, BGH, BPatG, Instanzgerichte) einschließlich der Entwicklungen in der Schweiz und in Österreich, die Autoren gewichten die Entscheidungen und zeigen ihre Folgen. Enthält rund 50.000 Rechtsprechungsnachweise.Herausgeber und Autoren:Prof. Dr. Franz Hacker , Vorsitzender Richter am Bundespatentgericht, München;Helmut Knoll , Vorsitzender Richter am Bundespatentgericht, München;Dr. Julia Miosga , Deutsches Patent- und Markenamt, München;Dr. Paul Ströbele , Vorsitzender Richter am Bundespatentgericht i.R.;Dr. Frederik Thiering , Rechtsanwalt, Bird & Bird Rechtsanwälte, HamburgAus den Besprechungen der Vorauflage:"War der bewährte Vorläufer Althammer, später Althammer/ Ströbele, vor allem der Kommentar des Amtsverfahrens, einschließlich BPatG, während vor allem der Ingerl/Rohnke der des Verletzungsverfahrens war, so kann diese Unterscheidung, auch wegen der Aktualität der entsprechenden Kommentierungen spätestens bei Ströbele/Hacker/Thiering, nicht mehr gemacht werden. Der Ströbele/Hacker/Thiering schließt hier in der Tat vorbildlich eine durch Zeitablauf immer größer gewordene Lücke in der Kommentarliteratur. Insgesamt ist der Ströbele/Hacker/Thiering (erneut) ein in jeder Hinsicht zu empfehlender Kommentar für die gesamte Praxis des Markenrechts."Rechtsanwalt Dr. Martin Wirtz, Düsseldorf/Berlin, in Mitt. 11/18"Auf Grund der schon seit vielen Auflagen konstant hohen Qualität des Werkes und der gewaltigen Informationsdichte ist die Anschaffung für jeden, der sich intensiv mit dem Markenrecht befasst, selbstverständlich."Prof. Dr. Volker Michael Jänich, in Der Grüne Bote 01/18"Das Fazit fällt eindeutig aus: Die "neue Generation" des Ströbele/Hacker/Thiering setzt den Maßstab, an dem sich andere Markenrechtskommentare messen lassen müssen."Richter am Landgericht Dr. Mark Lerach, Köln, in MarkenR 3/18"Fazit: Der Ströbele/Hacker/Thiering ist auch und gerade in der Neuauflage für den Praktiker und für den Leser mit wissenschaftlichem Anspruch ein Muss und zwar bei Weitem nicht nur, weil er im Augenblick der einzige aktuelle Kommentar zum MarkenG auf dem Markt ist."Dr. Reto Mantz, Richter am Landgericht, Frankfurt am Main, dierezensenten.blogspot.de

Anbieter: buecher
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Markenrecht
71,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sehr gut lesbares Lehrbuch für einen raschen und zugleich fundierten Einstieg ins Markenrecht.Die einführende Gesamtdarstellung in einem Band erläutert Grund und Zweck sowie den systematischen Zusammenhang des nationalen und internationalen Marken- und Kennzeichenrechts mit seinen europäischen und internationalen Bezügen. Schwerpunkte sind absolute Schutzhindernisse, Benutzungszwang, Verletzungstatbestände und Rechtsfolgen der Markenverletzung. Behandelt werden auch die Grundzüge des Rechts der Unternehmenskennzeichen und der Werktitel.NEU in der 5. Auflage:Einarbeitung des Markenmodernisierungsgesetzes (MaMoG)Einarbeitung der unionsrechtlichen ParallelvorschriftenZahlreiche neue Beispiele und Fälle aus der Rechtsprechung, vor allem des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), des Bundesgerichtshofs (BGH) und des Bundespatentgerichts (BPatG) erleichtern das Verständnis.Der Autor: Prof. Dr. Franz Hacker ist Vorsitzender Richter am Bundespatentgericht, Mitautor des bekannten Standardkommentars »Ströbele/Hacker/Thiering, Markengesetz« und Hochschullehrer an der Universität Augsburg. Sein Wissen und seine Erfahrung stehen für Qualität dieser einführenden Gesamtdarstellung.Aus den Besprechungen der Vorauflage: »Der Aufbau ist schön strukturiert und übersichtlich, so dass er in der Tat sowohl dem schnellen Zugriff als auch der Einarbeitung des Studenten dienlich ist. Die Unterkapitel sind in sich jeweils durchgegliedert und unterscheiden regelmäßig auch die Regelungen für Deutschland. die europäischen Marken sowie die Regelungen zu den IR-Marken. So zum Beispiel in § 13 II. zur Nichtigkeit der Marke. Hier wird allein durch die Gliederung die Parallele aufgezeigt. dass es in allen drei Rechtsordnungen Nichtigkeiten wegen absoluter Schutzhindernisse sowie wegen relativer Schutzhindernisse geben kann. Die Mechanismen werden verständlich und übersichtlich erläutert.« Rechtsanwalt Florian Decken Saarbrücken, Die Rezensenten (dierezensenten.blogspot.de)

Anbieter: buecher
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Markenrecht
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sehr gut lesbares Lehrbuch für einen raschen und zugleich fundierten Einstieg ins Markenrecht.Die einführende Gesamtdarstellung in einem Band erläutert Grund und Zweck sowie den systematischen Zusammenhang des nationalen und internationalen Marken- und Kennzeichenrechts mit seinen europäischen und internationalen Bezügen. Schwerpunkte sind absolute Schutzhindernisse, Benutzungszwang, Verletzungstatbestände und Rechtsfolgen der Markenverletzung. Behandelt werden auch die Grundzüge des Rechts der Unternehmenskennzeichen und der Werktitel.NEU in der 5. Auflage:Einarbeitung des Markenmodernisierungsgesetzes (MaMoG)Einarbeitung der unionsrechtlichen ParallelvorschriftenZahlreiche neue Beispiele und Fälle aus der Rechtsprechung, vor allem des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), des Bundesgerichtshofs (BGH) und des Bundespatentgerichts (BPatG) erleichtern das Verständnis.Der Autor: Prof. Dr. Franz Hacker ist Vorsitzender Richter am Bundespatentgericht, Mitautor des bekannten Standardkommentars »Ströbele/Hacker/Thiering, Markengesetz« und Hochschullehrer an der Universität Augsburg. Sein Wissen und seine Erfahrung stehen für Qualität dieser einführenden Gesamtdarstellung.Aus den Besprechungen der Vorauflage: »Der Aufbau ist schön strukturiert und übersichtlich, so dass er in der Tat sowohl dem schnellen Zugriff als auch der Einarbeitung des Studenten dienlich ist. Die Unterkapitel sind in sich jeweils durchgegliedert und unterscheiden regelmäßig auch die Regelungen für Deutschland. die europäischen Marken sowie die Regelungen zu den IR-Marken. So zum Beispiel in § 13 II. zur Nichtigkeit der Marke. Hier wird allein durch die Gliederung die Parallele aufgezeigt. dass es in allen drei Rechtsordnungen Nichtigkeiten wegen absoluter Schutzhindernisse sowie wegen relativer Schutzhindernisse geben kann. Die Mechanismen werden verständlich und übersichtlich erläutert.« Rechtsanwalt Florian Decken Saarbrücken, Die Rezensenten (dierezensenten.blogspot.de)

Anbieter: buecher
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Verordnung über den elektronischen Rechtsverkeh...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr beim Bundesgerichtshof und Bundespatentgericht ab 7.99 EURO BGH/BPatGERVV

Anbieter: ebook.de
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Patentnichtigkeitsverfahren
138,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk behandelt die materiell- und verfahrensrechtlichen Grundlagen des Nichtigkeitsverfahrens vor dem Bundespatentgericht in erster Instanz und dem Bundesgerichtshof in zweiter Instanz von der Klageerhebung bis zum Urteil. Es befasst sich ausführlich mit der Rechtslage bei europäischen Patenten und ergänzenden Schutzzertifikaten, mit Vertretungsfragen, mit der Beurteilung von Nichtangriffsverpflichtungen, dem Verhältnis zum Verletzungsstreit und den Verfahren vor dem Europäischen Patentamt und den Gerichtskosten. Der Autor gibt dem Leser für beide Instanzen zahlreiche Muster für die Formulierung von Anträgen und Beweisbeschlüssen bis hin zur Tenorierung an die Hand. Im Anhang befinden sich chronologische Entscheidungsregister des Bundespatentgerichts, des Reichsgerichts und des BGH. Die Neuauflage wertet die Erfahrungen mit dem neuen Nichtigkeitsberufungsverfahren vor dem Bundesgerichtshof aus. Sie berücksichtigt außerdem vertieft die Praxis des Patentgerichts, die die Prüfung weitgehend auf »geschlossene Anspruchssätze« beschränkt, daneben gibt sie einen Überblick über die Rechtslage beim künftigen Europäischen Patent mit einheitlicher Wirkung, auf das nach Inkrafttreten der entsprechenden Regelungen – wie im Grundsatz auch bei europäischen Patenten bisheriger Art – das nationale Verfahrensrecht nur noch dann anwendbar sein wird, wenn mittels eines »opt out« das Einheitsrecht ausgeschlossen wird.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot