Angebote zu "Christoph" (29 Treffer)

Kategorien

Shops

Lichtenberg:Schönheitsreparaturen
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Schönheitsreparaturen, Titelzusatz: Zusammenfassung und Auswirkung der aktuellen Rechtsprechung des BGH auf bestehende und neue Wohn- und Gewerberaummietverträge, Autor: Lichtenberg, Christoph, Verlag: VDM Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Privatrecht // BGB, Seiten: 104, Informationen: Paperback, Gewicht: 173 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Schmälzger, C: Zurückweisung von Beweisanträgen...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.08.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Zurückweisung von Beweisanträgen bei Verschleppungsabsicht, Titelzusatz: Besprechung von BGH, Beschluss vom 9.5.2007 - 1 StR 32/07, Auflage: 1. Auflage von 2010 // 1. Auflage, Autor: Schmälzger, Christoph, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Strafrecht, Seiten: 32, Gewicht: 60 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Der Autokauf
189,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Neuauflage dieses vor 40 Jahren erstmals erschienenen Klassikers bringt in puncto Rechtsprechung den Kauf- und Leasingteil in gewohnter Art und Weise auf den neuesten Stand.Dabei richten die Autoren ihren Blick in erster Linie auf das Zivilrecht, ohne dabei allerdings das Steuerrecht aus dem Auge zu verlieren.Neu in der 14.Auflage: Schwerpunktthemen sind:Die Reform des kaufrechtlichen Mängelrechts per 01.01.2018Die neue Pkw-EnVKV (angekündigt für das 1. Quartal 2019)Das neue Messverfahren WLTP (Ablösung des alten Testzyklus NEFZ)Weiterentwicklung der Rechtsprechung im sogenannten DieselskandalDie Entscheidung des BGH vom 12.10.2016 zur Beweislastumkehr (früher § 476, jetzt § 477 BGB) und die Umsetzung durch die InstanzrechtsprechungWeitere wegweisende BGH-Entscheidungen und aktuelle OLG-JudikaturTechnische Entwicklungen und deren haftungsrechtliche Konsequenzen: automatisierte Fahrzeuge, ElektroautosIn seiner Detailliertheit nach wie vor konkurrenzlosBeantwortet nahezu jede Frage des komplexen Themenkreises »Autokauf«Neu im Autorenteam ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Verkehrsrecht Eva Hettwer, die den Teil »Leasing« bearbeitetDas Standardwerk zum Thema (die rechtlichen Auswirkungen der jüngsten Skandale in der Automobilindustrie werden eingehend berücksichtigt).Autoren: Dr. Kurt Reinking, Rechtsanwalt, Köln; Dr. Christoph Eggert, Vorsitzender Richter am OLG Düsseldorf a.D.; Eva Maria Hettwer, Rechtsanwältin Kanzlei Mielchen & Kollegen, Hamburg.Zielgruppe: Rechtsanwälte, Autohändler, -hersteller, -vermieter, -importeure, Gerichte, Banken, Verbände der Kfz-Branche, Automobilclubs, Versicherer, Leasinggesellschaften, Kfz-Sachverständige, Fuhrparkmanager

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Der Autokauf
194,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Neuauflage dieses vor 40 Jahren erstmals erschienenen Klassikers bringt in puncto Rechtsprechung den Kauf- und Leasingteil in gewohnter Art und Weise auf den neuesten Stand.Dabei richten die Autoren ihren Blick in erster Linie auf das Zivilrecht, ohne dabei allerdings das Steuerrecht aus dem Auge zu verlieren.Neu in der 14.Auflage: Schwerpunktthemen sind:Die Reform des kaufrechtlichen Mängelrechts per 01.01.2018Die neue Pkw-EnVKV (angekündigt für das 1. Quartal 2019)Das neue Messverfahren WLTP (Ablösung des alten Testzyklus NEFZ)Weiterentwicklung der Rechtsprechung im sogenannten DieselskandalDie Entscheidung des BGH vom 12.10.2016 zur Beweislastumkehr (früher § 476, jetzt § 477 BGB) und die Umsetzung durch die InstanzrechtsprechungWeitere wegweisende BGH-Entscheidungen und aktuelle OLG-JudikaturTechnische Entwicklungen und deren haftungsrechtliche Konsequenzen: automatisierte Fahrzeuge, ElektroautosIn seiner Detailliertheit nach wie vor konkurrenzlosBeantwortet nahezu jede Frage des komplexen Themenkreises »Autokauf«Neu im Autorenteam ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Verkehrsrecht Eva Hettwer, die den Teil »Leasing« bearbeitetDas Standardwerk zum Thema (die rechtlichen Auswirkungen der jüngsten Skandale in der Automobilindustrie werden eingehend berücksichtigt).Autoren: Dr. Kurt Reinking, Rechtsanwalt, Köln; Dr. Christoph Eggert, Vorsitzender Richter am OLG Düsseldorf a.D.; Eva Maria Hettwer, Rechtsanwältin Kanzlei Mielchen & Kollegen, Hamburg.Zielgruppe: Rechtsanwälte, Autohändler, -hersteller, -vermieter, -importeure, Gerichte, Banken, Verbände der Kfz-Branche, Automobilclubs, Versicherer, Leasinggesellschaften, Kfz-Sachverständige, Fuhrparkmanager

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Arbeitnehmererfindungsgesetz
318,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das komplexe Rechtsgebiet ist vor allem durch Rechtsprechung und Schiedsstelle für Arbeitnehmererfindungen beim DPMA geprägt. Seit vier Jahrzehnten nutzen Fachwelt und Praxis diesen bewährten und zuverlässigen Standardkommentar zum Gesetz über Arbeitnehmererfindungen (ArbEG).Aus dem Inhalt:umfassende Darstellung der Rechtsprechung des BGH; noch stärkere Berücksichtigung der Entscheidungen der Instanzgerichte; vollständige Einarbeitung der Schiedsstellenpraxis;Erfassung des einschlägigen Schrifttums;Einbeziehung relevanter Rechtsentwicklungen.Schwerpunkte der 6. Auflage, u.a.:Auslandsberührung, ·Forschungs- und Entwicklungskooperationen, ·Entwicklungen im Konzern und deren Vergütung, ·Miterfinderschaft bei Arbeitnehmererfindungen und deren Auswirkungen, ·Fälligkeit, Höhe, Regelung und Verjährung der Vergütung des Arbeitnehmererfinders, ·Behandlung technischer Verbesserungsvorschläge.Bitte beachten Sie die Korrektur auf Buchseite 846: http://resource.wolterskluwer.de/prod/pdbmad.nsf/11684/anhaenge/AHAURL/9783452291219_1605172577.pdfDie Autoren: Rechtsanwalt Professor Dr. Kurt Bartenbach und Dr. Franz-Eugen Volz stehen für Kompetenz in allen Fragen des Arbeitnehmererfindungsrechts.Aus den Besprechungen: »Denn auch geschrieben ist das Werk erstklassig: zupackend im Stil und überdies leserfreundlich gesetzt für den Leser nicht unerheblich, weshalb auch dem Verlag Dank gebührt! Im Ergebnis eine begeisterte Empfehlung! Eine patentrechtliche Bibliothek ohne aktuellen ArbNErfG-Kommentar Bartenbach/Volz ist einfach nicht vollständig!« Prof. Dr. jur. Christoph Ann, LL.M. (Duke Univ.), Technische Universität München, in: Mitteilungen 05/13

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Arbeitnehmererfindungsgesetz
327,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das komplexe Rechtsgebiet ist vor allem durch Rechtsprechung und Schiedsstelle für Arbeitnehmererfindungen beim DPMA geprägt. Seit vier Jahrzehnten nutzen Fachwelt und Praxis diesen bewährten und zuverlässigen Standardkommentar zum Gesetz über Arbeitnehmererfindungen (ArbEG).Aus dem Inhalt:umfassende Darstellung der Rechtsprechung des BGH; noch stärkere Berücksichtigung der Entscheidungen der Instanzgerichte; vollständige Einarbeitung der Schiedsstellenpraxis;Erfassung des einschlägigen Schrifttums;Einbeziehung relevanter Rechtsentwicklungen.Schwerpunkte der 6. Auflage, u.a.:Auslandsberührung, ·Forschungs- und Entwicklungskooperationen, ·Entwicklungen im Konzern und deren Vergütung, ·Miterfinderschaft bei Arbeitnehmererfindungen und deren Auswirkungen, ·Fälligkeit, Höhe, Regelung und Verjährung der Vergütung des Arbeitnehmererfinders, ·Behandlung technischer Verbesserungsvorschläge.Bitte beachten Sie die Korrektur auf Buchseite 846: http://resource.wolterskluwer.de/prod/pdbmad.nsf/11684/anhaenge/AHAURL/9783452291219_1605172577.pdfDie Autoren: Rechtsanwalt Professor Dr. Kurt Bartenbach und Dr. Franz-Eugen Volz stehen für Kompetenz in allen Fragen des Arbeitnehmererfindungsrechts.Aus den Besprechungen: »Denn auch geschrieben ist das Werk erstklassig: zupackend im Stil und überdies leserfreundlich gesetzt für den Leser nicht unerheblich, weshalb auch dem Verlag Dank gebührt! Im Ergebnis eine begeisterte Empfehlung! Eine patentrechtliche Bibliothek ohne aktuellen ArbNErfG-Kommentar Bartenbach/Volz ist einfach nicht vollständig!« Prof. Dr. jur. Christoph Ann, LL.M. (Duke Univ.), Technische Universität München, in: Mitteilungen 05/13

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Münchener Kommentar zur Insolvenzordnung Bd. 4:...
229,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum GesamtwerkDieser Großkommentar zur Insolvenzordnung erläutert in 4. Auflage gewohnt ausführlich und aktuell die geltende Insolvenzordnung auf über 8.200 Seiten in vier Bänden umfassend und tiefgreifend.Die rege Rechtsprechung des BGH (insbesondere die Rechtsprechung des IX. und II. Zivilsenats) und alle wichtigen insolvenz-, oberlandes- und landgerichtlichen Entscheidungen werden umfassend behandelt.Auf aktuellem Stand: kommentiert werden unter anderem das Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der InsO und nach dem AnfechtungsG von 2017, das Gesetz zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen, das Gesetz zur Durchführung der VO (EU) 2015/848 über Insolvenzverfahren sowie die Änderungen durch das Zweite Finanzmarktnovellierungsgesetz.Wie die anderen Werke aus der Reihe der Münchener Kommentare überzeugt auch dieser Großkommentar durchsystematischen Aufbau der Bearbeitung mit Normzweck, Entstehungsgeschichte und Einzelerläuterungenwissenschaftliche Gründlichkeit und praxisbezogene LösungenEinbeziehung von angrenzenden Materien wie z.B. der Insolvenzrechtlichen Vergütungsverordnung (InsVV), des Europäischen und des Internationalen Insolvenzrechts (mit allen wichtigen Länderberichten) und des Steuerrechtshochqualifizierte Autoren aus Praxis, Rechtswissenschaft, Betriebswirtschaft und Steuerrecht: Professoren, BGH-Richter, Insolvenzrichter, Insolvenzverwalter, Rechtsanwälte und RechtspflegerVorteile auf einen Blickin die Tiefe gehende, richtungweisende Kommentierungmit aktuellster BGH-RechtsprechungNovellen (u.a. Anfechtungsrecht und Konzerninsolvenz) ausführlich und fundiert erläutertmit Band 4 liegt ein eigener Band zum europäischen Insolvenzrecht mit einer weltweiten Sammlung von Länderberichten vorEuInsVO 2015Zu Band 4Mit Band 4 liegt seit der 3. Auflage ein zusätzlicher eigener Band zum europäischen Insolvenzrecht vor, der zudem durch nunmehr mehr als 50 Länderberichte ergänzt wird. Band 4 deckt damit (in Ergänzung zu den in Band 3 kommentierten Vorschriften zum autonomen Recht) alle praktischen Rechtsfragen ab, die sich aus internationalen Insolvenzen ergeben können. Zudem treibt die Kommentierung die wissenschaftliche Diskussion über die Fortbildung des internationalen Insolvenzrechts weiter voran.Band 4 enthält zunächst die ausführliche Kommentierung der seit 26.6.2017 geltenden EuInsVO (Prof. Dr. Stefan Reinhart und Prof. Dr. Christoph Thole) mit den zugehörigen deutschen Begleitvorschriften auf aktuellstem Stand. Die in der Vorauflage noch vorhandene Doppelkommentierung der früheren EuInsVO 2000 und der neuen EuInsVO 2015 wird in der Neuauflage zugunsten der einheitlichen Kommentierung der Neufassung aus einem Guss aufgegeben. Zudem werden die begleitenden Umsetzungsvorschriften in Art. 102c EGInsO ebenfalls auf dem neuesten Stand erstmals kommentiert. Die Neukommentierung enthält darüber hinaus bereits eine Kommentierung zu den sich aus der Umsetzung der EU-Richtlinie über präventive Restrukturierungsrahmen (EU-Richtlinie 2019/1023) ergebenden Konsequenzen für die EuInsVO. Der Leser erhält damit die umfangreichste Kommentierung des Europäischen Insolvenzrechts auf dem deutschen Markt.Des Weiteren finden sich in Band 4 die Länderberichte, eine weltweite Sammlung prägnanter und praxisnaher Kurzeinführungen in ausländisches Insolvenz- und Restrukturierungsrecht, herausgegeben und konzipiert von Ursula Schlegel, Rechtsanwältin und Solicitor (England and Wales). Die Länderberichte enthalten neben der Darstellung von Verfahren und Praxis der Sanierung oder Abwicklung von Unternehmen auch Ausführungen zu Verbraucherinsolvenzverfahren, graphische Darstellungen von Verfahrensabläufen und Glossare, in denen die praxisrelevante Terminologie der jeweiligen Landessprache übersetzt und definiert wird. Auch auf nationale Aspekte des internationalen Insolvenzrechts wird eingegangen. Die

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Münchener Kommentar zur Insolvenzordnung Bd. 4:...
235,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum GesamtwerkDieser Großkommentar zur Insolvenzordnung erläutert in 4. Auflage gewohnt ausführlich und aktuell die geltende Insolvenzordnung auf über 8.200 Seiten in vier Bänden umfassend und tiefgreifend.Die rege Rechtsprechung des BGH (insbesondere die Rechtsprechung des IX. und II. Zivilsenats) und alle wichtigen insolvenz-, oberlandes- und landgerichtlichen Entscheidungen werden umfassend behandelt.Auf aktuellem Stand: kommentiert werden unter anderem das Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der InsO und nach dem AnfechtungsG von 2017, das Gesetz zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen, das Gesetz zur Durchführung der VO (EU) 2015/848 über Insolvenzverfahren sowie die Änderungen durch das Zweite Finanzmarktnovellierungsgesetz.Wie die anderen Werke aus der Reihe der Münchener Kommentare überzeugt auch dieser Großkommentar durchsystematischen Aufbau der Bearbeitung mit Normzweck, Entstehungsgeschichte und Einzelerläuterungenwissenschaftliche Gründlichkeit und praxisbezogene LösungenEinbeziehung von angrenzenden Materien wie z.B. der Insolvenzrechtlichen Vergütungsverordnung (InsVV), des Europäischen und des Internationalen Insolvenzrechts (mit allen wichtigen Länderberichten) und des Steuerrechtshochqualifizierte Autoren aus Praxis, Rechtswissenschaft, Betriebswirtschaft und Steuerrecht: Professoren, BGH-Richter, Insolvenzrichter, Insolvenzverwalter, Rechtsanwälte und RechtspflegerVorteile auf einen Blickin die Tiefe gehende, richtungweisende Kommentierungmit aktuellster BGH-RechtsprechungNovellen (u.a. Anfechtungsrecht und Konzerninsolvenz) ausführlich und fundiert erläutertmit Band 4 liegt ein eigener Band zum europäischen Insolvenzrecht mit einer weltweiten Sammlung von Länderberichten vorEuInsVO 2015Zu Band 4Mit Band 4 liegt seit der 3. Auflage ein zusätzlicher eigener Band zum europäischen Insolvenzrecht vor, der zudem durch nunmehr mehr als 50 Länderberichte ergänzt wird. Band 4 deckt damit (in Ergänzung zu den in Band 3 kommentierten Vorschriften zum autonomen Recht) alle praktischen Rechtsfragen ab, die sich aus internationalen Insolvenzen ergeben können. Zudem treibt die Kommentierung die wissenschaftliche Diskussion über die Fortbildung des internationalen Insolvenzrechts weiter voran.Band 4 enthält zunächst die ausführliche Kommentierung der seit 26.6.2017 geltenden EuInsVO (Prof. Dr. Stefan Reinhart und Prof. Dr. Christoph Thole) mit den zugehörigen deutschen Begleitvorschriften auf aktuellstem Stand. Die in der Vorauflage noch vorhandene Doppelkommentierung der früheren EuInsVO 2000 und der neuen EuInsVO 2015 wird in der Neuauflage zugunsten der einheitlichen Kommentierung der Neufassung aus einem Guss aufgegeben. Zudem werden die begleitenden Umsetzungsvorschriften in Art. 102c EGInsO ebenfalls auf dem neuesten Stand erstmals kommentiert. Die Neukommentierung enthält darüber hinaus bereits eine Kommentierung zu den sich aus der Umsetzung der EU-Richtlinie über präventive Restrukturierungsrahmen (EU-Richtlinie 2019/1023) ergebenden Konsequenzen für die EuInsVO. Der Leser erhält damit die umfangreichste Kommentierung des Europäischen Insolvenzrechts auf dem deutschen Markt.Des Weiteren finden sich in Band 4 die Länderberichte, eine weltweite Sammlung prägnanter und praxisnaher Kurzeinführungen in ausländisches Insolvenz- und Restrukturierungsrecht, herausgegeben und konzipiert von Ursula Schlegel, Rechtsanwältin und Solicitor (England and Wales). Die Länderberichte enthalten neben der Darstellung von Verfahren und Praxis der Sanierung oder Abwicklung von Unternehmen auch Ausführungen zu Verbraucherinsolvenzverfahren, graphische Darstellungen von Verfahrensabläufen und Glossare, in denen die praxisrelevante Terminologie der jeweiligen Landessprache übersetzt und definiert wird. Auch auf nationale Aspekte des internationalen Insolvenzrechts wird eingegangen. Die

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot
Prozesse in Verwaltungssachen
128,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der sensible Umgang mit Behörden, das Wissen um die richtigen Anträge und der kreative Umgang mit den Mitteln des Verwaltungsprozessrechts entscheiden über den Erfolg im Verwaltungsverfahren und vor Gericht. Auch in der 3. Auflage der "Prozesse in Verwaltungssachen" führen erfahrene Rechtsanwälte und Richter sicher durch das Verwaltungs- und Widerspruchsverfahren und durch den Prozess.Wichtige Weichenstellungen bei der Mandatsbetreuung werden ebenso aufgezeigt wie Einwirkungs- und Mitwirkungsmöglichkeiten, die rasche Lösungen für den Mandanten mit sich bringen können. Der Nutzer erhält wertvolle Hinweise zum taktischen Vorgehen in allen Verfahrensabschnitten. Die Neuauflagebringt alle Bereiche auf den neuesten Argumentationsstand, auch bei den unions- und bzw. europarechtlichen Implikationenerweitert insbesondere die Darstellung des Rechts der freien Berufe, des Rechtsschutzes bei überlangen Gerichtsverfahren und die Thematik "elektronischer Rechtsverkehr"überarbeitet vollständig die Ausführungen zur Beschwerde im Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzeserläutert weitere typische Fallkonstellationen und bietet Hinweise zur Antragstellung wie Musterformulierungen.Die Möglichkeiten, die die Verfassungsbeschwerde und der Europäische Rechtsschutz bieten, werden in ihrem "taktischen" Potential, z.B. im Hinblick auf den Einstweiligen Rechtsschutz, verzahnt dargestellt. Herausgeber und Autorenbringen jahrzehntelange Prozesserfahrung ein:Dr. Jan Malte von Bargen, LL.M. (UMich), Regierungsdirektor, Verwaltungsleiter des Polizeipräsidiums Offenburg Prof. Dr. Wolfgang Ewer, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Kiel Michael Funke-Kaiser, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgerichtshof Mannheim Dr. Andreas Hartung, Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Dirk Herrmann, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Karlsruhe Michael Huschens, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Köln Prof. Dr. Christian Kirchberg, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Präsident des Anwaltsgerichtshof Baden-Württemberg, Karlsruhe Dr. Alexander Kukk, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Stuttgart Prof. Dr. Christofer Lenz, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Stuttgart Prof. Dr. Michael Quaas, M.C.L., Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht, Richter im Senat für Anwaltssachen beim BGH a.D., Stuttgart Wolfgang Rieger, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgerichtshof Mannheim Christoph Sennekamp, Präsident des Verwaltungsgerichts Freiburg Reinhard Wilke, Richter am Oberverwaltungsgericht Schleswig Prof. Dr. Rüdiger Zuck, Of Counsel, Stuttgart

Anbieter: buecher
Stand: 29.11.2020
Zum Angebot